Heidelbeer-Lemon-Cheesecake im Glas – ein lecker cremig zitroniges Dessert

Hier jetzt eine leckere Variation mit Lemon Curd, Frischkäse, Sahne und Heidelbeeren.

Schnell zubereitet, wenn der Lemon Curd bereits fertig ist.


Diese Zutaten benötigt man für 4 Portionen:

500g frische Heidelbeeren, etwas Zucker
oder
1 kleines (oder 1/2) Glas + 1 Handvoll frische Heidelbeeren
1 – 2 EL Zitronensaft
1/2 Pck. Vanillepuddingpulver oder 1 Pck. Tortenguß oder 1 Pck. Vanillesoße kalt
Prise Salz
200g Frischkäse, natur
1 Rezept Lemon Curd (ca. 450g) (Link zum Rezept)
2 Becher Sahne, steif geschlagen mit 2 TL/Pck. Vanillzucker
1 – 2 EL Zucker
evtl. 1 TL/Pck. Vanillzucker
30 – 50g Amarettini-Kekse


Zubereitung:

Wenn man nur frische Heidelbeeren verwendet, diese waschen, 1 Handvoll beiseite legen und die restlichen mit einem Kartoffelstampfer etwas andrücken. Zitronensaft und Zucker nach Geschmack zugeben. Zum Saft ziehen etwas stehen lassen.
Heidelbeeren im Aufguß andicken. Dies kann man entweder warm mit 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver oder Tortenguß machen, dann hat man aber die Wartezeit bis diese wieder abgekühlt sind oder man dickt sie kalt an mit z.B. kalt anzurührendem Soßenpulver. Mit Zitronensaft und evtl. einer kleinen Prise Salz abschmecken.

Sahne steif schlagen und bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern.

Amarettini zerbröseln, z.B. in einem Gefrierbeutel, mit Hilfe eines Rollholzes.

Frischkäse cremig rühren, die Hälfte des Lemon Curd zugeben, Weiter rühren bis die Creme sämig geworden ist. Mit Zucker, Vanillzucker und einer Prise Salz abschmecken.
Die steif geschlagene Sahne, bis auf ca. 4 EL, vorsichtig unter die Lemon Curd-Frischkäse-Creme heben.

4 Portionsgläser oder 1 große Schüssel bereit stellen.

Die Zutaten der Reihe nach einschichten: Zuerst eine Schicht Lemon Curd-Frischkäse-Creme, Heidelbeeren, Lemon Curd, Amarettini-Kekse, Lemon Curd-Frischkäse-Creme, usw.
Mit Lemon-Frischkäse-Creme abschließen. Jeweils einen Sahnetupfer darauf spritzen, 1 TL Amarettini-Kekse darüber und mit frischen Heidelbeeren ausdekorieren.
Gut gekühlt servieren. Fertig.


Guten Appetit!!

 

Lemon Curd – leckere Zitronencreme – Basis für viele Rezepte

Lemon Curd ist eine Zitronencreme, die hierzulande noch nicht soooo weit bekannt ist. Diese ist aber super geeignet um einen leckeren Zitronen-Kick in Kuchen, Torten und Dessert´s zu bringen.
Auch als Brotaufstrich sehr gut.
Dabei ist sie super einfach und schnell zubereitet. Noch heiß in Gläser abgefüllt, kann man sie auch eine Zeit lang lagern.


Was ihr an Zutaten für ca. 1 großes Marmeladenglas benötigt:

125 ml Zitronensaft (Saft von ca. 3 – 4 Zitronen)
evtl. 1 TL Zitronenabrieb (ich verarbeite die Schale immer zu Zitronenzucker)
2 Eigelb, Gr. L
2 Eier, Gr. L
ca. 80- 100g Zucker (je nach Säuregehalt der Zitronen)
85g Butter
evtl. 1 kleine Prise Salz

Zubereitung:

Die Zitronen heiß abwaschen, abtrocknen und auspressen.

Alle Zutaten in den Thermomix geben, 20 Min./90° C/Stufe 2 einschalten und köcheln lassen bis die Creme eingedickt ist.
Nach Ende der Kochzeit nochmals für 25 Sek./Stufe 6 fein pürieren.
Sofort in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen und verschließen. So hält sich die Creme einige Wochen lang im Kühlschrank.
Oder wenn man die Creme gleich weiter verarbeiten möchte, in eine größere Schüssel füllen und ein Stück Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche legen, damit sich keine Haut bildet. Diese kann nach dem vollständigen Erkalten einfach abgezogen werden.

Fertig ist eine zitronig leckere Creme.

Guten Appetit!!

Leckerer Brotaufstich
Lecker in Dessert´s